Die Region und ihre Ferienorte

Tirols größter See, der Achensee, und seine fünf Ferienorte liegen eingebettet in der atemberaubenden Berglandschaft des Karwendel- und Rofangebirges mitten in Tirol. Die Region um den See besticht mit unvergleichlicher Naturschönheit und lockt die Besucher mit unzähligen alpinen Freizeit- und Erholungsangeboten.

Der Achensee, wie ein Fjord eingebettet zwischen Rofan und Karwendel

Seit der Erschließung des Achenseegebietes für den Tourismus gehört die Region zu den beliebtesten Urlaubs- und Ausflugszielen Tirols.

1887 wurde das erste Dampfschiff, die „St. Josef“ von den Leinen gelassen, die daraus resultierende Achenseeschiffahrt  ist bis heute ein Besuchermagnet. Das gilt auch für die historische Achenseebahn. Diese dampfbetriebene Zahnradbahn fährt Sommer für Sommer vom Bahnhof Jenbach aus Richtung Achensee und legt dabei unglaubliche 400 Höhenmeter auf 6,4 Kilometern Strecke zurück.

Längst haben die Ortschaften rund um den Achensee auch den Wintertourismus für sich entdeckt. Sanfte Hügel laden besonders Familien zum Skifahren ein, ein ausgedehntes Loipennetz hat der Region den Ruf als „Top-Langlaufzentrum Tirols“ eingebracht. Berühmtheit erlangte die Achensee Region auch durch ihr „dunkles Gold“, das Tiroler Steinöl. Dieses fossile Öl wird seit mehr als einem Jahrhundert vor Ort abgebaut und zur Behandlung diverser Krankheiten eingesetzt.

Der Achensee – das Zentrum der Region

Der Achensee ist ein von Gletschern geschaffener Natursee, der nach der letzten Eiszeit entstanden ist. Der See wird von den Berghängen des Karwendelmassives und des Rofangebirges flankiert und durch unterirdische Zuflüsse von Ampelsbach, Dürrach und den Achenkircher Quellen gespeist. 1927 wurde vom Seespitz bis zum Wasserkraftwerk Jenbach ein unterirdischer Stollen gebaut und der Achensee so zu einem natürlichen Wasserspeicher.

Der Achensee in Zahlen:

  • Volumen/Wasserinhalt: 481 Mio. Kubikmeter
  • Fläche: 6,8 Quadratkilometer
  • Länge: 9 Kilometer
  • Breite: max. 1,3 Kilometer
  • Tiefe: 133 Meter
  • Umfang: 21,3 Kilometer
  • theoretische Wassererneuerung: 1,9 Jahre
  • Entstehung: vor ca. 20.000 Jahren als Endmoränensee nach der letzten Eiszeit
  • Wasserqualität: sehr gut, Trinkwasser
  • Fläche der gesamten Achensee Region: 390 Quadratkilometer

Unterkünfte